Trittsteine

Die Trittsteine sind besondere Orte unmittelbar an oder auf der Emscher-Insel. Sie laden zum Verweilen und zu einer Begegnung mit der Insel ein. Das Eiland als solches wird zwischen der Begrenzung durch Emscher und Rhein-Herne-Kanal erlebbar.

Ort: Stadtgrenze Oberhausen / Essen
Konzept: Verbesserung der Aufenthaltssituation am Kanal unter Nutzung der natürlichen Tribünensituation.

Ort: Essen-Altenessen Nord / Karnap
Konzept: Inszenierung der schmalen Dammsituation als ein attraktiver Verweilund Aussichtspunkt zwischen Emscher und Rhein-Herne-Kanal.

Ort: Gelsenkirchen-Schalke Nord
Konzept: Stärkung der Verbindung zwischen Emscher und Schleusenbereich, Nord-Süd-Wegeverbindung, Aussichtsbalkon auf der Spitze der Aufschüttung.

Im Rahmen der Ausstellung EMSCHERKUNST.2010 entstand hier das "Monument for a Forgotten Future" von Olaf Nicolai und Douglas Gordon mit Mogwai. Mehr Informationen: hier.

Ort: Recklinghausen-Suderwich
Konzept: Inszenierung des östlichen Drittels des bestehenden Erdbauwerks. Bodenmodellierungen, Bau eines Aussichtsturms für einen besseren Überblick über die Emscher-Insel.

Im Rahmen der Ausstellung EMSCHERKUNST.2010 entstand hier das begehbare Kunstwerk "Walkway and Tower" von Tadashi Kawamata. Mehr Informationen: hier.

Die Radwanderkarten des RVR:

Regionalverband Ruhr Webshop