Werkstatt Emscher-Insel

Im Jahr 2005 haben sich verschiedene Akteure der Region im Rahmen der Werkstatt Emscher-Insel zum ersten Mal intensiv mit der Emscher-Insel auseinandergesetzt. Die Ergebnisse des Workshops belegen die Einzigartigkeit dieses Planungsraums. Zur weiteren Konkretisierung wurde ein Insel-Memorandum in acht Punkten formuliert:

Das Insel-Memorandum:

1. Die Emscher-Insel muss als Insel wahrnehmbar werden.

2. Die Emscher-Insel muss über das Wasser definiert werden.

3. Die Emscher-Insel  –  dreimal Wasserkompetenz als ökonomischer Impuls.

4. Die Emscher-Insel ist über ihre Unterschiede zu charakterisieren.

5. Die Emscher-Insel  –  eine Insel im Fluss der Entwicklung.

6. Die Emscher-Insel braucht Qualität.

7. Die Emscher-Insel entsteht im Prozess.

8. Die Emscher-Insel ist und bleibt ein Stück Utopie.

Auf Basis dieses gemeinsamen Insel-Memorandums wird Schritt für Schritt die landschaftliche Qualität der Insel weiterentwickelt.

Nähere Informationen zur Werkstatt Emscher-Insel auf den Seiten der Emschergenossenschaft:

Werkstatt Emscher-Insel

Download des kommentierten Memorandums für die Emscher-Insel:
Memorandum für die Emscher-Insel

Nähere Informationen zur Werkstatt Emscher-Insel auf den Seiten der Emschergenossenschaft:

Werkstatt Emscher-Insel

Download des kommentierten Memorandums für die Emscher-Insel:

Memorandum für die Emscher-Insel

metropoleruhr.de #Neues Emschertal #Entwicklung #Werkstatt Emscher-Insel